FAIR ways Förderpreis 2018: 500 Euro für gesellschaftliches Engagement in der Region für Selbsthilfe mit Köpfchen e.V.

60.000 Euro für gesellschaftliches Engagement in der Region: Das ist der FAIR ways Förderpreis 2018. Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto „SC Freiburg – mehr als Fußball“ unterstützt der Sport-Club zusammen mit seinem Vermarktungspartner Infront und 15 FAIR ways-Partnern dieses Jahr 37 gemeinnützige Institutionen und Projekte aus der Region, die sich – wie der SC – in den Bereichen Bildung, Bewegung, Umwelt und Solidarität engagieren.

Für die Vergabe des siebten FAIR ways Förderpreises wählte die Jury aus den 99 eingegangenen Bewerbungen 37 Preisträger aus. Im Rahmen des Schwarzwald-Stadionfestes des Sport-Club am vergangenen Samstag wurden die Preisträger ausgezeichnet. Der FAIR ways Förderpreis hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der bedeutendsten Sozialpreise Südbadens entwickelt. Bisher konnte insgesamt eine Fördersumme von 295.000 Euro ausgeschüttet werden, wobei 56 Prozent dieser Summe im Sinne der Nachhaltigkeit an gemeinnützige Institutionen und Projekte aus der Region gingen, die seit 2012 bereits mehrmals gefördert wurden.

Der Verein Selbsthilfe mit Köpfchen e.V. bedankt sich beim SC Freiburg für den Förderpreis in Höhe von 500,- €.

Hintergrund FAIR ways
Seit der Saison 2011/12 versammelt der SC Freiburg gemeinsam mit seinem Vermarktungspartner Infront unter dem Motto „FAIR ways – Wir übernehmen Verantwortung“ Partner, die sich wie der Sport-Club aktiv dem Thema Nachhaltigkeit stellen. FAIR ways ist ein wichtiger Baustein des gesellschaftlichen Engagements des Sport-Club, das er seit November 2015 unter dem Motto „SC Freiburg – mehr als Fußball“ versammelt.
Die Unterstützung für regionales gesellschaftliches Engagement durch den FAIR ways Förderpreis soll Menschen und Institutionen, die sich für soziale Zwecke einsetzen, in ihrem Tun bestärken.
Darüber hinaus soll die öffentliche Resonanz für die geförderten Institutionen und Projekte sowie für die FAIR ways-Partner genutzt werden, um noch mehr Menschen zu motivieren, sich gesellschaftlich zu engagieren.
Diese 15 FAIR ways-Partner engagieren sich mit dem SC Freiburg und Infront:
SCHLEITH GmbH, J. Schneider Elektrotechnik GmbH, Kleenoil Panolin AG, Streck Transportges. mbH, Girsberger GmbH, NEOPERL GmbH, NaturEnergie, Zitzelsberger Gebäudereinigung GmbH, DAS HANDWERK, itp Ingenieur GmbH, die Franz Morat Group, FAB Fördertechnik und Anlagenbau GmbH und RMA Pipeline Equipment.
Weitere Informationen zu FAIR ways gibt es auf der Website des SC Freiburg.